– Jan's Cloud – online Gedankenstütze ;)

25. Oktober 2018

Remotedesktop Blackscreens mit Server 2016

Verschiedene Situationen die mit Terminalservern / VDAs unter Windows Server 2016 zu Blackscreens führen können

In unterschiedlichen Kundenumgebungen mit und ohne Citrix gab es in den letzten Monaten immer wieder Blackscreens bei der Anmeldung von Usern. Bei fast jedem Blackscreen half es nur den entsprechenden Session-Host bzw. die VDA durchzubooten. Hier einmal eine kleine Auflistung, welche Fehler in welchen Konstellationen aufgetreten sind und wie sie sich ggfs. beheben lassen:

  1. Citrix Virtual Apps and Desktops (XenApp / XenDesktop) verursacht in den Versionen 7.15 LTSR bis 7.17 bei Einsatz des User Profile Managers einen schwarzen Bildschirm
  2. Die Abmeldung eines Users mit durchgereichter Smart Card verursacht für sämtliche Neuanmeldungen am betroffenen Host Blackscreens
  3. Mozilla Firefox bringt den Audio-Dienst und AudioDG.exe zum Absturz und Neuanmeldungen landen für längere Zeit (ca. 10 – 20 Minuten) im Blackscreen

zu 1) Hier hilft, im 7.15 LTSR Fall, das Update auf 7.15 LTSR CU2 sowie anschließend die Installation des Hotfixes für den UPM: https://support.citrix.com/article/CTX235399. Sollte man im Blackscreen „gefangen“ sein, dann hilft CTX235100. Für den Fall, dass das Current Release (CR) eingesetzt wird, würde ich auf 7.18 bzw. 7 1808 updaten. So eben (29.10.2018) hat Citrix das CU3 für den Long Term Servie Release 7.15 veröffentlicht und den „Black Screen“ als Fixed Issue angegeben (https://docs.citrix.com/en-us/xenapp-and-xendesktop/7-15-ltsr/whats-new/cumulative-update-3/fixed-issues.html):

  • 7.15 LTSR CU2 sessions might launch as a black screen. The issue occurs with sessions running on XenApp and XenDesktop 7.15 LTSR CU2 and 7.17 VDAs when Profile Management is enabled. For more information and a workaround, see Knowledge Center article CTX235100. [LC9648]

zu 2) Dieser Bug wurde mit dem Kummulativen Update KB4103720 und folgenden behoben. In mehreren Fällen musste neben dem Update die Registry noch angepasst werden. Dazu unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Cryptography\Calais
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Cryptography\Calais

jeweils den 32-Bit DWORD „ForceWinStationUnregisterCall“ mit dem Wert 1 anlegen sowie die Sessions-Hosts durchbooten.

zu 3) Nach einem kurzen Case bei Microsoft hat sich ergeben, dass hier eine Deinstallation von Firefox auf den RDSHs / VDAs oder ein Deaktivieren des Audio-Dienstes hilft. Im Technet gibt es dazu einen etwas längeren Thread, mit einem kleinen Script, welches bei einem Kunden stündlich läuft und so „Abhilfe“ schafft. Zusätzlich empfiehlt es sich, die Windows Sounds zu deaktivieren. Dadurch kommt es nicht zum zehn- bis zwanzigminütigem Blackscreen-Loop. Deaktivieren lassen sich die Sounds z.B. per Gruppenrichtlinien-Einstellung Registry:

HKCU\AppEvents\Schemes (Default) REG_SZ .None

Quelle für den Registry Key: https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/4e3ff4ea-ad23-4dda-b1e9-022f8d76c8e6/remote-desktop-rds-2016-gives-back-screen-on-logon-and-prevents-progression-to-desktop-audiodgexe?forum=winserverTS

REM Terminal Server instability seems to be caused by AudioDG.exe hanging and the Windows Audio
REM  service. Restarting these seems to bring it back up. So hopefully, pre-emptively restarting
REM  them at intervals will prevent it.

net stop Audiosrv
taskkill /F /IM AudioDG.exe
net start Audiosrv

Sollten mir noch weitere Blackscreens unter Terminalserver / Remotedesktopserver / XenApp & XenDesktop bzw. virtual Apps and Desktops auf die Füße fallen, so würde ich hier einfach ergänzen. 🙂

Zuletzt bearbeitet am:
  • 29.10.2018: 7.15 LTSR CU3 Informationen ergänzt.

10. Februar 2018

Storefront Server 3.13 Synchronisierung schlägt fehl

Hinzufügen eines Storefront Server 3.13 auf Windows Server 2016 schlägt fehl „Fehler bei der Synchronisierung“

Bei einem Kunden sollte die Storefront Bereitstellung auf Storefront Server 3.13 upgedatet werden und gleichzeitig ein Upgrade der Betriebssysteme auf Windows Server 2016 stattfinden. Die vorhandenen Windows Server 2008 R2 Betriebssysteme mit Storefront 2.5 wurden über Storefront Server 2.6 zu 3.0 und schließlich auf 3.13 geupdated. Beim abschließenden Hinzufügen des neuen Storefront zur Bereitstellungsgruppe gab es den „Fehler bei der Synchronisierung“.

Storefront Server 3.13 Fehler bei Synchronisierung

Storefront Server 3.13 Fehler bei Synchronisierung

 

 

 

Ein Blick in die Ereignisanzeige des verteilenden Servers brachte Licht ins Dunkel:

Ein Fehler ist aufgetreten beim Konfigurationsaktualisierungsprozess für alle Server.
Citrix.DeliveryServices.ConfigurationReplication.Exceptions.ServerUpdateConfigurationException, Citrix.DeliveryServices.ConfigurationReplication, Version=3.13.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=e8b77d454fa2a856
Beim Ausführen des folgenden Befehls ist ein Fehler aufgetreten: ‚Install-DSFeatureClasses‘
File ‚C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\PowerShellSDK\Modules\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic.psd1‘ already exists (attempted to copy from ‚C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\Features\CitrixAGBasicAuthentication\Modules\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic.psd1‘)
In C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\Services\ConfigurationReplicationService\Cmdlets\ConfigurationReplicationServiceModule.psm1:86 Zeichen:9
+ Install-DSFeatureClass „$($installPath)$($featurePackage)“
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
RemoteEndpoint: net.tcp://<Neuer Knoten>/Citrix/ConfigurationReplication

Storefront Server 3.13 Ereignis-ID 31 (2801)

Storefront Server 3.13 Ereignis-ID 31 (2801)

 

 

 

 

 

 

 

 

Der nächste Blick nach der Ereignisanzeige ging in Richtung Logfiles. Diese finden sich unter „C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\Admin\logs\“. Hier empfiehlt es sich in das letzte geschriebene Log nach dem Fehler zu gucken. In diesem Fall ist es InstallClass CitrixAGBasicAuthentication_<Datums- und Zeitstempel>.txt. Dort findet sich Ähnliches wie im Ereignis mit der ID 31 (2801) aus der Ereignisquelle Citrix Konfigurationsreplikation:

CopyTemplateFiles Attempting to install files and folders for feature to C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\PowerShellSDK\CopyTemplateFiles failed: Citrix.DeliveryServices.Framework.Install.Exceptions.FileOverwriteException: File ‚C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\PowerShellSDK\Modules\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic.psd1‘ already exists (attempted to copy from ‚C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\Features\CitrixAGBasicAuthentication\Modules\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic.psd1‘)

Die Ereignisanzeige meldet hier „nur“ ein Problem, dass die Datei bereits vorhanden ist. Im Log findet sich dann allerdings der Hinweis, dass die bereits vorhandene Datei „Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic.psd1“ im Verzeichnis „C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\PowerShellSDK\Modules\Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic\“ nicht überschrieben werden kann.

Damit der Storefront Server 3.13 in die bestehende Gruppe aufgenommen werden kann reicht es jetzt aus, den Ordner „Citrix.StoreFront.Authentication.CitrixAGBasic“ im Verzeichnis „C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\PowerShellSDK\Modules“ umzubenennen und die Synchronisierung erneut anzustoßen.

Storefront Server 3.13 Ordner umbenannt

Storefront Server 3.13 Ordner umbenannt

 

 

 

 

 

 

 

Nach diesem kleinen Eingriff ist der erste Windows Server 2016 in die Storefront Server Gruppe aufgenommen. Im nächsten Schritt die Service Group am Netscaler um den neuen Storefront ergänzen, mindestens einen weiteren Storefront unter Server 2016 aufnehmen und die Server 2008 R2 deinstallieren.

22. Juni 2017

Citrix Receiver Protokollfehler mit dem Authentifizierungsdienst

Ein Protokollfehler mit dem Authentifizierungsdienst bei der Citrix Receiver Einrichtung (Windows / iOS / Android)

Anfang des Jahres „wollte“ ein Kunde seine in die Jahre gekommene XenApp 6.5 Umgebung ablösen und auf modernere Betriebssysteme updaten. In diesem Zug musste natürlich auch die Citrix Umgebung aktualisiert werden. Das verlief auch alles sehr harmonisch und nach Schema-F ab bis es zur Einrichtung an einem iPad sowie einem externen Arbeitsplatz kam. Am Arbeitsplatz (nicht in der Domäne des Kunden) begrüßte mich nach Eingabe der Server Adresse und Benutzer / Passwort folgende Meldung:

Citrix Receiver Protokollfehler Authentifizierungsdienst

Citrix Receiver Protokollfehler Authentifizierungsdienst

 

 

 

 

 

Das Arbeiten im Receiver for Web und auch HTML5 Receiver war vollkommen problemlos möglich. Ebenfalls konnte im Receiver for Web der Citrix Receiver for Windows über die Schaltfläche „Aktivieren…“ in Betrieb genommen werden. Ebenso konnten am iPad / iPhone in einem Browser die Anwendungen gestartet werden.

Citrix Receiver Aktivieren

Citrix Receiver Aktivieren

 

 

 

 

Nach mehrtägiger / wöchiger / monatiger Fehlersuche (mit dem Citrix Support) konnte ich im Citrix Support Forum eine weitere Lösung neben der Citrix Lösung finden.

Die Citrix Lösung: Storefront deinstallieren und nicht von der ISO neu installieren, sondern das Storefront Setup seperat herunterladen und ausführen. Danach den automatisch generierten Store umbenennen oder benutzen. Wichtig: Den „Default Store“ nach der Installation nicht löschen und einen neuen anlegen! Genau dann bekommt man das oben genannte Problem…

Die Support Forum Lösung: In der web.config (im Ordner C:\inetpub\wwwroot\Citrix\Roaming) die Zeile mit „https://<FQDN>/Citrix/Authentication/auth/v1“ im Abschnitt „<tokenManager>“ suchen

Storefront Roaming web.config

Storefront Roaming web.config (vorher)

 

 

 

 

und die im Screenshot rot markierte Zeile löschen.

Storefront Roaming web.config

Storefront Roaming web.config (nachher)

 

 

 

 

Nach einem „iisreset“ am StoreFront Server ist die Einrichung des Citrix Receivers unter iOS (iPad / iPhone) oder auch im Citrix Receiver for Windows wieder möglich.

Hier noch der Link zur Diskussion im Citrix Support Forum: https://discussions.citrix.com/topic/376304-a-protocol-error-occured-while-communicating-with-the-authentication-service/ bzw. der entsprechende Post https://discussions.citrix.com/topic/376304-a-protocol-error-occured-while-communicating-with-the-authentication-service/page-2#entry1946776

 

21. Juni 2017

Citrix VDA Update 7.x Error

Filed under: Citrix,Windows Server,XenApp — Schlagwörter: , , , , , , , , — Jan Mischo @ 09:38

Berechtigungsfehler in der Registry beim VDA Update auf 7.14.1

So.. Nach langer Zeit der Pause bzw. des Arbeitens in mehreren Projekten und dem ein und anderen Urlaub gibt es hier endlich nochmal etwas Neues zu lesen! 🙂

Bei uns im Rechenzentrum stand das Update einer Menge XenApp Server VDAs von Version 7.x auf 7.14 an. Die Vorbereitungen und Tests dazu hielten mich in den letzten sonnigen und heißen Tagen am Arbeiten. Vereinzelt kamen dabei noch Windows Server 2008 R2 sowie überwiegend Windows Server 2012 R2 in den Genuss des Updates. Wie so häufig lief der erste Schwung der Updates vollkommen problemlos ab und es gab keinerlei Komplikationen.

Im zweiten Schwung gab es dann aber, wie sollte es auch anders sein, 3 rebellierende Server (2x Windows Server 2008 R2 / VDA 7.6.3 sowie 1x Windows Server 2012 R2 / VDA 7.11). Im XenDesktop Installer Log (%LocalAppData%\Temp\Citrix\XenDesktop Installer\XenDesktop Installation.log) gab es dann die ersten Hinweise (Zeilen mit $ERR$) auf die verursachende Komponente:

06:38:59.1015 $ERR$ : XenDesktopSetup:Failed to load cached objects System.InvalidOperationException: Die Auflistung wurde geändert. Der Enumerationsvorgang kann möglicherweise nicht ausgeführt werden.
bei System.ThrowHelper.ThrowInvalidOperationException(ExceptionResource resource)
bei System.Collections.Generic.List`1.Enumerator.MoveNextRare()
bei Citrix.MetaInstaller.InstallationManager.CalculateComponentInstallOrder(IInstallableComponentGroup group, List`1& prereqs, List`1& downloads, List`1& components, Dictionary`2& hasBeenAdded, ICollection`1 groupsToInstall)
bei Citrix.MetaInstaller.InstallationManager.CalculateComponentInstallOrder(ICollection`1 groupsToInstall)

06:41:44.0170 $ERR$ : XenDesktopSetup:Installation von MSI-Datei ‚IcaTS_x64.msi‘ mit Fehlercode ‚InstallFailure‘ fehlgeschlagen (1603).
06:41:44.0180 $ERR$ : XenDesktopSetup:InstallComponent: Failed to install component ‚ICA für Remotedesktopdienste‘. Installation von MSI-Datei ‚IcaTS_x64.msi‘ mit Fehlercode ‚InstallFailure‘ fehlgeschlagen (1603).
06:41:44.0190 $ERR$ : XenDesktopSetup:Recording installation failure. Installation of the ICA für Remotedesktopdienste failed with error code 1603. Log Path: C:\Users\<der VDA installierende User>\AppData\Local\Temp\Citrix\XenDesktop Installer\MSI Log Files\IcaTS_x64516922318.txt

Das im Logfile aufgeführte Logfile IcaTS_x64 ist leider ziemlich unübersichtlich. Daher habe ich hier erst einmal aufgehört zu forschen und im EventLog mein Glück versucht. Dazu aber gleich mehr. Im oben genannten Log zur VDA Installation findet sich zum Zeitpunkt des Fehlers folgendes:

MSI (s) (B8:08) [06:41:22:197]: Product: Citrix HDX TS (retail) — Error 1402. Could not open key: HKEY_LOCAL_MACHINE32\SOFTWARE\Citrix\EUEM\LoggedEvents. System error 5. Verify that you have sufficient access to that key, or contact your support personnel.

Im Eventlog findet sich zeitgleich und zum Glück etwas übersichtlicher wie im MSI VDA Log:

VDA Installation Fehler Registry

VDA Installation Fehler Registry

 

 

 

 

 

 

Wem der Eventlog ebenfalls zu unübersichtlich ist, der darf auch gerne im Anwendungs-Log nach der Quelle „MsiInstaller“ und „Fehler“ filtern. Da sollte es nicht allzuviel zu finden geben.

Schnell in die Registry und dem <VDA installierenden User> Vollzugriff auf den ENUM Key sowie den LoggedEvents Key jeweils unter HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\ erteilen. Als nächstes die Ica_TS_x64.msi von der Installations DVD aus <LW>:\x64\Virtual Desktop Components\TS installieren. Nach dem erforderlichen Reboot kann dann der Rest der Server VDA installiert werden.

Older Posts »

Powered by WordPress