Ho-Ho-Homelab Update – Cloudia 2.0

Da war der kleine Jan ja scheinbar sehr lieb diese Jahr. Das Christkind hatte doch tatsächlich ein neues Mainboard, RAM und CPU für sein Homelab im Gepäck.

Bisher steckte ein Intel Xeon E3-1220 3100 mit 32GB RAM aus jeweils vier G.Skill RipJawsX 8GB Modulen im ASRock Z68 PRO3 GEN3 in der guten alten „Cloudia 1.0“ und verrichtete knapp 4 Jahre treue Dienste als Homelab.

Zwischenzeitlich habe ich immer mal wieder verschiedene Tests in Azure aufgebaut, wobei das trotz des Visual Studio Premium mit MSDN Abos vorhandene Guthaben leider seltenst einen Monat ausreichte. Daher wurde der Entschluss gefasst in „Cloudia 2.0“ zu investieren! 🙂

Übrig geblieben ist ein Fractal Design Core 3000 bk ATX Gehäuse sowie das be quiet! STRAIGHT POWER E9 400W Netzteil. Hinzugesellt haben sich ein AMD Ryzen 1700 mit 8x 3GHz sowie 64 GB RAM (bestehend aus je vier 16GB G.Skill Aegis Riegeln) und erneut ein Asrock Mainboard (A320M Pro4). Das Betriebssystem (derzeit der Citrix Hypervisor 7.6) vergnügt sich auf einer 240GB WD Green M.2 SSD und als Massenspeicher dient eine 1000GB HP EX920 M.2 PCIe 3.0 x4 32Gb/s SSD.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.