Kategorien
Exchange Windows Server

Exchange Updates – Dezember 2019

Exchange Updates 2019 CU4 / 2016 CU15 im Dezember

Bevor der fleißige Exchange-Admin den wohlverdienten Weihnachtsurlaub antreten kann, hat Microsoft noch die Exchange Updates für Dezember 2019 released.

# Für die klickfaulen hat sich auch nichts getan..
Setup.exe /m:Upgrade /IAcceptExchangeServerLicenseTerms
Exchange Updates unbeaufsichtigt installieren…

4 Antworten auf „Exchange Updates – Dezember 2019“

Hallo Jan, schöner Blog. Bin gerade als Admin zum ersten mal hier gelandet.
Frage: Wir haben erst 2020 begonnen mit Exchange zu arbeiten und jetzt steht das erste Update an. Sehe ich es richtig, dass man die ganze ISO laden muss und darin die Setup.exe mit den Parametern /m:Upgrade /IAcceptExchangeServerLicenseTerms starten soll?
Für was gibt es denn dann die Kumulativen Updates Security Update For Exchange Server 2016 Cumulative Update 15 (KB4536987)?
Wenn ich das versuche zu installieren, kommt gleich. „Der Upgradepatch kann vom Windows Installer-Dienst nicht installiert werden, weil das Programm, das aktualisiert werden soll, möglicherweise fehlt, oder weil der Upgradepatch eine andere Version des Programms aktualisieren würde. Stellen Sie sicher, dass das zu aktualisierende Programm auf dem Computer installiert ist, und dass Sie den richtigen Upgradepatch installieren.“

Grüße

Hi,

die kumulativen Updates (CUs) sind immer vollwertige Installationsmedien. Daher ja, du musst immer die komplette ISO laden. Du kannst auch einfach einen Doppelklick auf die Setup-Datei machen und dich durch die GUI klicken. Ist bei einem bzw. wenigen Exchange-Servern vermutlich „einfacher“.
Das Security Update kam losgelöst von den regulären, geplanten CUs, da es in den letzten Versionen CVE-2020-0688 gab. Um das KB4536987 installieren zu können, musst du erst deinen Exchange 2016 auf das CU15 patchen.

Viele Grüße
Jan

Alles klar super danke. Hab verstanden. Erst neues CU xx als ISO und dann Security Update For Exchange Server 20xx CU xx per Windows Update bzw. WSUS.

Jawohl. Ein Hinweis noch, auch wenn der KB-Artikel (Klick) dazu „This issue does not occur when you install the update through Microsoft Update.“ schreibt. Ich habe mir angewöhnt die Security Updates immer entsprechend „manuell“ herunterzuladen und zu installieren:

  • Select Start, and type cmd.
  • In the results, right-click Command Prompt, and then select Run as administrator.
  • If the User Account Control dialog box appears, verify that the default action is the action that you want, and then select Continue.
  • Type the full path of the .msp file, and then press Enter.
  • Gruß
    Jan

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.