– Jan's Cloud – online Gedankenstütze ;)

25. Oktober 2018

Remotedesktop Blackscreens mit Server 2016

Verschiedene Situationen die mit Terminalservern / VDAs unter Windows Server 2016 zu Blackscreens führen können

In unterschiedlichen Kundenumgebungen mit und ohne Citrix gab es in den letzten Monaten immer wieder Blackscreens bei der Anmeldung von Usern. Bei fast jedem Blackscreen half es nur den entsprechenden Session-Host bzw. die VDA durchzubooten. Hier einmal eine kleine Auflistung, welche Fehler in welchen Konstellationen aufgetreten sind und wie sie sich ggfs. beheben lassen:

  1. Citrix Virtual Apps and Desktops (XenApp / XenDesktop) verursacht in den Versionen 7.15 LTSR bis 7.17 bei Einsatz des User Profile Managers einen schwarzen Bildschirm
  2. Die Abmeldung eines Users mit durchgereichter Smart Card verursacht für sämtliche Neuanmeldungen am betroffenen Host Blackscreens
  3. Mozilla Firefox bringt den Audio-Dienst und AudioDG.exe zum Absturz und Neuanmeldungen landen für längere Zeit (ca. 10 – 20 Minuten) im Blackscreen

zu 1) Hier hilft, im 7.15 LTSR Fall, das Update auf 7.15 LTSR CU2 sowie anschließend die Installation des Hotfixes für den UPM: https://support.citrix.com/article/CTX235399. Sollte man im Blackscreen „gefangen“ sein, dann hilft CTX235100. Für den Fall, dass das Current Release (CR) eingesetzt wird, würde ich auf 7.18 bzw. 7 1808 updaten. So eben (29.10.2018) hat Citrix das CU3 für den Long Term Servie Release 7.15 veröffentlicht und den „Black Screen“ als Fixed Issue angegeben (https://docs.citrix.com/en-us/xenapp-and-xendesktop/7-15-ltsr/whats-new/cumulative-update-3/fixed-issues.html):

  • 7.15 LTSR CU2 sessions might launch as a black screen. The issue occurs with sessions running on XenApp and XenDesktop 7.15 LTSR CU2 and 7.17 VDAs when Profile Management is enabled. For more information and a workaround, see Knowledge Center article CTX235100. [LC9648]

zu 2) Dieser Bug wurde mit dem Kummulativen Update KB4103720 und folgenden behoben. In mehreren Fällen musste neben dem Update die Registry noch angepasst werden. Dazu unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Cryptography\Calais
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Cryptography\Calais

jeweils den 32-Bit DWORD „ForceWinStationUnregisterCall“ mit dem Wert 1 anlegen sowie die Sessions-Hosts durchbooten.

zu 3) Nach einem kurzen Case bei Microsoft hat sich ergeben, dass hier eine Deinstallation von Firefox auf den RDSHs / VDAs oder ein Deaktivieren des Audio-Dienstes hilft. Im Technet gibt es dazu einen etwas längeren Thread, mit einem kleinen Script, welches bei einem Kunden stündlich läuft und so „Abhilfe“ schafft. Zusätzlich empfiehlt es sich, die Windows Sounds zu deaktivieren. Dadurch kommt es nicht zum zehn- bis zwanzigminütigem Blackscreen-Loop. Deaktivieren lassen sich die Sounds z.B. per Gruppenrichtlinien-Einstellung Registry:

HKCU\AppEvents\Schemes (Default) REG_SZ .None

Quelle für den Registry Key: https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/4e3ff4ea-ad23-4dda-b1e9-022f8d76c8e6/remote-desktop-rds-2016-gives-back-screen-on-logon-and-prevents-progression-to-desktop-audiodgexe?forum=winserverTS

REM Terminal Server instability seems to be caused by AudioDG.exe hanging and the Windows Audio
REM  service. Restarting these seems to bring it back up. So hopefully, pre-emptively restarting
REM  them at intervals will prevent it.

net stop Audiosrv
taskkill /F /IM AudioDG.exe
net start Audiosrv

Sollten mir noch weitere Blackscreens unter Terminalserver / Remotedesktopserver / XenApp & XenDesktop bzw. virtual Apps and Desktops auf die Füße fallen, so würde ich hier einfach ergänzen. 🙂

Zuletzt bearbeitet am:
  • 29.10.2018: 7.15 LTSR CU3 Informationen ergänzt.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress